Die Bedeutung der Ernährung nach den 5 Elementen bei Erkrankungen

qi Gong rummelsburg. Frauen beim Qi Gong

Sanfte Bewegungen wie Tai Chi fördern eine gute Zirkluation von Blut und Lymphe in dem Faszien, Gelenken und Muskeln.

Am Beispiel der Arthrose

Die Ernährung nach den 5 Elementen ist kein neues Diätversprechen sondern eine praktische Umsetzung der jahrtausendealten Chinesischen Ernährungslehre.

Es gibt keine Dogmen in der Ernährungslehre der 5 Elemente sondern vielmehr ein breites und altes Wissen mit Empfehlungen sich entsprechend seiner Konstitution, der Jahreszeit und den derzeitigen Problemen zu ernähren. Wer es schafft mit der Thermik der einzelnen Nahrungsmittel zu arbeiten, weiß welche positiven Auswirkungen erwärmende und kühlende Speisen auf den Körper haben und gestaltet mit bitteren, scharfen, sauren, salzigen und süßen Zutaten eine bekömmliche Mahlzeit.

Im Falle von Erkrankungen werden gezielt bestimmte Nahrungsmittel und Methoden der Zubereitung eingesetzt, um entweder einen Mangel aufzufüllen oder eine Fülle abzuleiten – mit dem Ziel das Yin und Yang im Körper wieder in Balance zu bringen. Dies soll am Beispiel der Arthrose verdeutlicht werden:

Arthrose – Schrecken jeder Bewegung

Kennzeichen der Arthrose ist die immer dünner werdende Knorpelschicht eines oder mehrerer Gelenke. Die Knorpelschicht ermöglicht einen reibungslosen Bewegungsablauf besonders bei plötzlichen und harten Bewegungen.

Wenn sich der Knorpel bei fortschreitender Arthrose immer weiter und schließlich ganz auflöst, dann reiben die beiden Knochenenden „ungedämpft“ aneinander. Bewegungen werden immer eingeschränkter und letzten Endes nur noch unter Schmerzen möglich. Arthrose beginnt mit Steifheitsgefühlen und kann von Schwellungen und schmerzhaften Entzündungen im Gelenk begleitet werden. Arthrosen sind häufig am Knie- und Hüftgelenk lokalisiert. Sie können aber auch jedes andere Gelenk befallen.

Was versteht die Traditionelle Chinesische Medizin darunter?

An dieser Stelle muss die komplexe Diagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ein wenig vereinfacht werden. Denn es ist entscheidend für die Diagnose und die sich anschließende Therapie in welchem Stadium sich die Arthrose befindet und wo sie lokalisiert ist. Im Stadium der Arthose mit Schwellungen im betroffenen Gelenk und einem Anlaufschmerz wird von einem Feuchten-Schmerz gesprochen.

Das Element Wasser und der Nieren Meridian

Grundsätzlich werden die Knochen dem Element Wasser zugeordnet und dem dazugehörigen Nierenmeridian. Die Niere bildet das Mark. Es ist die Substanz für Knochen, Gehirn und Nerven. Ein Nieren Yin Mangel (Substanzmangel) zeigt sich unter anderem durch eine Arthritis, Arthrose, Rückenschmerzen, Neuralgien und einiges mehr.

Hier geht es zur Erläuterung der Tradionellen Chinesischen Medizin – hier entlang.

Welche Ernährung nach den 5 Elementen fördert das Wohlbefinden?

Die Ernährung sollte dahingehend abgestimmt werden, dass die gestaute Flüssigkeit im Gelenk (Ödem) wieder zirkuliert und einem weiteren Abbau des Knorpels kein Vorschub geleistet wird. Der Therapieansatz zielt somit langfristig darauf ab, die Leere (Nieren-Yin-Mangel) wieder aufzufüllen. Dies geschieht sehr behutsam, denn schnelle Änderungen schwächen eher. Eines der wichtigsten Empfehlungen für Mangelerkrankte ist: „Sie sollten sich Zeit zum Essen nehmen, um die Mitte zu stärken“.

Der Getreideanteil sollte den Hauptteil der Mahlzeiten ausmachen. Das Getreide kann gut durch Hülsenfrüchte moderiert werden. Auch Fleisch ist erlaubt, wie Schwein, Ente und Rind, allerdings ist dabei immer die Zubereitungsart entscheidend. Weitere Zutaten sind – Nüsse und Samen, Gewürze.

Sollten Sie Interesse an einem detaillierten Ernähungsplan nach den 5 Elementen mit vielen ergänzenden Tipps haben, bespreche ich dies gerne mit Ihnen bei einem Termin.

Wer darüber noch eine ergänzende Diagnostik benötigt, hier geht es zum Hormontest.

Hier zum Test von Entzündungsmarkern, hier entlang.

Kontaktdaten:

Heilpraktikerin
Kristina Rummelsburg
Wittelsbacher Straße 27
10707 Berlin
Tel: 030 – 50 56 29 64
Mobil: 0157 – 80 66 05 60

kontakt@rummelsburg-akupunktur-berlin.de

 

Datenschutzerklärung