Seit neuestem wird als eine weitere Säule im Bereich von Analysen des Darms (Mikrobiota) auch eine Mikrobiomanalyse angeboten.

 

Sie beruht auf der Sequenzierung isolierter Bakterien-DNA aus Stuhlproben. Die Mikrobiomanalyse beinhaltet mehr Parameter als eine klassiche Stuhluntersuhcung des Mikrobioms (Anzüchten der Bakterien in der Petrischale). Es fließen in die Auswertung die besonders relevanten Parameter ein und auf Basis aktueller Forschungsergebnisse erfolgt eine Auswertung und Zusammenstellung geeigneter Therapiemaßnahmen. Eines der Ziele des Analyseansatzes ist Aussagen über die Bakterienvielfalt im Darm (Diversität) treffen zu können, die einen Schutz vor endogenen Infektionen bietet. Ergänzend wird auch der Enterotyp bestimmt – dies sagt aus welche Leitkulturen im Darm vorherrschend sind.

 

 

Sie beruht auf der Sequenzierung isolierter Bakterien-DNA aus Stuhlproben.

 

 

In der Praxis werde ich oft gefragt ob es sinnvoll ist? Resümee nach 1,5 Jahren Mikrobiomanalyse: Leider sind die therapeutischen Ableitungen dieser sehr kostenintensiven Untersuchungen sehr vage. Man kann gerade noch so feststellen ob ein Leaky Gut vorliegt und/oder Bakterien, die über ihre LPS Strukturen eventuell eine Dünndarmfehlbesiedlung auslösen können. Ich halte es insgesamt zu vage für den Preis für ca. 200€. In der Praxis muss häufig nachgetestet werden und dann wurde zum Beispiel kein Leaky Gut bestätigt. Denn hier sind Marker wie Zonulin oder Alpha-1-Antitrypsin der Goldstandard. Oder es war eine nichterkannte Nahrungsallergie (IgE induziert) die Ursache der Verdauungsinsuffizienz.

 

Sinnvollere Untersuchungen bei Problemen im Magen-Darm-Trakt sind, folgende:

Stuhlflora  – hier entlang

Dünndarmfehlbesiedlung – der neue Hype? – hier entlang

Herpes Viren und ihre Schadenskraft – hier entlang

EBV – Ursache vieler chronischer Erkrankungen – hier entlang

Histaminintoleranz – hier entlang

Leaky Gut – hier entlang

 

Termin

Wenn Sie einen Termin für eine Anamnese möchten, dann nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular oder vereinbaren telefonisch einen Termin.

Seit dem 25.05.2018 gilt die DSGVO. Ihre Anfrage wird, wenn kein Termin in der Praxis vereinbart wird, 2 Wochen gespeichert, danach wird die E-Mail gelöscht.
Den weiteren Datenschutz zeigt die Datenschutzerklärung auf. Mit der Anfragestellung über das Kontaktformular zeigen Sie sich einverstanden, dass personenbezogene Daten erhoben werden.

Beste Grüße und Bleiben Sie gesund, Kristina Rummelsburg

 

Disclaimer:

Die oben aufgeführten Informationen stellen den derzeitigen Forschungsstand dar. Bei Problemen ist ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen und diese Informationen stellen keinen Ersatz für eine Therapie dar.

Kontaktdaten:

Heilpraktikerin
Kristina Rummelsburg
Wittelsbacher Straße 27
10707 Berlin
Tel: 030 – 50 56 29 64
Mobil: 0157 – 80 66 05 60

kontakt@rummelsburg-akupunktur-berlin.de

 

Datenschutzerklärung